Bei einer chronischen Krankheit steht zu Beginn der Behandlung das ausführliche Anamnese-Gespräch (Dauer circa 2 Stunden).

 

Dabei wird die Kranken-Geschichte Ihrer Familie, Ihre eigene Kranken-Geschichte, die aktuellen Beschwerden und vorliegende ärztliche Befunde aufgenommen. Auch diverse Impfungen, allenfalls eingenommene Medikamente werden genau notiert.  All diese Informationen, zusammen mit meinem fachlichen Wissen, helfen mir auch in chronischen Fällen die passende Arznei (Einzelmittel) für Sie zu finden.

 

Miasmatik

Gewisse Infektionserkrankungen können „Spuren im Erbgut“ hinterlassen und sind in der Lage, chronische Prozesse bereits bei Kindern und Enkelkindern auslösen. 

Diese chronischen Krankheiten werden einem aber nicht nur in die Wiege gelegt, sie können auch erworben werden. Diese ererbten oder erworbenen Krankheiten, die zu schweren, langfristigen und oft destruktiven Krankheiten führen können, werden Miasma genannt. 

Diese Miasmen, die in jedem Menschen mehr oder weniger aktiv sind, stören normale Abläufe im Organismus und machen sich beim Patienten durch div. Symptome bemerkbar wir z. B: 

 

·     starke Koliken bei Babys

·      Zahnungsbeschwerden

·      Allergien, Heuschnupfen

·      Haut-Krankheiten wie z.B. Neurodermitis

·      Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern

·      Chron. Kopfschmerzen oder Migräne

·      Schmerzhafte Periode 

·      Etc

 

Diese Störungen sind sehr hartnäckig und der Organismus ist nicht mehr in der Lage sich selber zu helfen. Deshalb ist eine umfassende homöopathische Therapie mit Berücksichtigung der Familienkrankengeschichte für die ganzheitliche, dauerhafte Gesundheit so wichtig.